Slide background

ACTION MOBIL CHALLENGE 2017 - Teil 1

…wir haben neue Herausforderungen gesucht. Dichter Busch, tiefer Sand, extremer Staub.

Teststrecke: Trockenflussläufe Ombonde und Khowarib im Nordwesten Namibias. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen diese Strecken nur im Konvoi zu fahren!

2017 Challenge von Action Mobil

Erfahrenes Afrikateam

Tourplanung: Otti und Steffi Reitz, Gründer von ACTION MOBIL. Ein erfahrenes Afrika-Team: Die Geschäftsführung Stephan und Daniela Wirts sowie die Scouts: Otti und Steffi Reitz.

ACTION MOBIL Geschäftsführung Stephan und Daniela Wirts Scouts Otti und Steffi Reitz

Mopane und Dornbusch können ein großes Problem werden, sowohl wegen der tief hängenden Äste als auch wegen der abgestorbenen Holzstümpfe, die aus der Erde herausragen und für die Reifen eine Gefahr sind. Um überhaupt das geplante Testgelände zu erreichen, bedarf es bereits einer sorgfältigen und zeitintensiven Planung. Auf dieser Teilstrecke sollen sich Astabweiser und Fahrzeugverkleidungen bewähren.

Unterwegs in schwierigem Gelände Urwälder im Ombonde

Beim Bau eines ACTION MOBIL, das im Gelände eingesetzt werden soll, wird auf optische Spielerei verzichtet. Jegliche Verkleidungen, Schürzen usw. würden eine Fahrt im afrikanischen Busch nicht überstehen. Kratzer an der Karosserie sind auf solchen Strecken unvermeidbar, gehören aber zur natürlichen Patina eines ACTION MOBILS.

Aber einen echten Geländefahrer stört das wenig. Problemlos durchkommen heißt die Devise – und dafür steht ACTION MOBIL!

Testgelände in Namibia Steile Dicksandfahrten Problemlos durchkommen heißt die Devise

Erstes Ziel erreicht: der Ombonde!

Grund ein Smiley aus Schwemmholz zu bauen und zu feiern. Jetzt beginnt das Abenteuer im Tiefsand.

Smiley aus Schwemmholz In Feierstimmung

Staubtrockener und glühend heißer Tiefsand ist eine große Herausforderung.

Im Ombonde Flussbett

Das abgebildete ACTION MOBIL Atacama 6300 war in der Zwischenzeit mehrere Zehntausend Kilometer unterwegs und hat viele herausfordernde Strecken bewältigt. Es gab weder technische Probleme noch hat sich das Fahrzeug im Sand festgefahren. Vorraussetzung ist der richtige Luftdruck. Das Anpassen wird in wenigen Minuten mit einer halbautomatischen Reifendruckanlage gesteuert. Betriebssicher – Robust - Unanfällig.

Einsamkeit Staubtrocken und heiss - der Tiefsand

Einmal im Flussbett des Ombonde angekommen heißt es Luftdruck runter auf das vom Reifenhersteller empfohlene Minimum, Zähne zusammenbeißen und durch. Der Ausstieg aus diesen Lehmschluchten ist nur an ganz wenigen Stellen möglich und oben gibt es meistens auch kein Durchkommen. Wer wenig Erfahrung bei Tiefsandstrecken hat, sollte es lieber vorher dort üben, wo Hilfe zu erwarten ist. Bei 40 Grad Hitze ist es kein Vergnügen einen LKW freizuschaufeln.

Im Ombonde Unterwegs

Viele glauben solche Strecken könnte man nur mit einem kleinen geländegängigen 4x4 PKW bewältigen. ACTION MOBIL beweißt das Gegenteil. Vorraussetzungen ist eine perfekte Routenplanung im Vorfeld. Ausreichend technische Ausrüstung, SAT Telefon, um im Notfall Hilfe anzufordern und vor allen Dingen ausreichend Trinkwasser und Treibstoffreserven. All das ist in einem ACTION MOBIL vorhanden. Nur die Fahrpraxis muss der Pilot selbst mitbringen. Dann wird das Abenteuer zum Vergnügen.

Giraffe im Flussbett

Mit Gegenverkehr ist kaum zu rechnen, dafür hinter jeder Flussschleife die Begegnung mit Wildtieren. Giraffen, Elefanten und Löwen sind hier zu Hause.

Gegenverkehr Flussbettgiraffe

Nach einem erfolgreichen Tag kann der Abend bei einem Lagerfeuer genossen werden. Holz liegt genug rum.

Feuerholz Schwemmbaum

Klein Serengeti

Wir finden den Ausstieg nach „Klein Serengeti“ und erleben eine völlig andere Landschaft.

Klein Serengeti

Riesige Ebenen wo Springböcke, Geparden und Löwen zu Hause sind.

Löwen im Flussbett Springböcke Giraffe mit Nachwuchs

Freuen Sie sich auf Teil 2

Otti Reitz 2017

Comments (1)

This comment was minimized by the moderator on the site

Muss man sich dabei nicht sorgen, dass sich der Löwe mal einen Trucker-Snack holt? Gerade wenn man gemütlich am Lagerfeuer faulenzt?

 
There are no comments posted here yet

Leave your comments

  1. Posting comment as a guest.
Attachments (0 / 3)
Share Your Location